Projekt: Ver.di in Berlin!

Funktionalität und ein klares Design waren die zentralen Planungselemente der neuen Bundeszentrale der Gewerkschaft ver.di in Berlin.

Für den Bereich der Beleuchtungsausstattung ist es uns gelungen, diese Anforderung zur vollen Zufriedenheit des Auftraggebers umzusetzen. Realisiert wurde hier unser Konzept, die Hauptverkehrswege des Gebäudes mit zwei Variationen von Downlights auszustatten:Für die akzentuierte Wandbeleuchtung wurde unser Downlight-Typ Wallwasher eingesetzt – für die gleichmäßige Wegeausleuchtung wurden die Wallwasher mit Glasvorsatzscheiben

ausgerüstet.

Ein besonderes Augenmerk lag auf der Ausstattung und Qualität der verwendeten Lichtsysteme: der Einsatz elektronischer Vorschaltgeräte – auch bei der Notlichtfunktion – und die ausschließliche Verwendung langlebiger Metallgehäuse mit eloxierten Metallreflektoren machen dies deutlich. Mit dem Einsatz von Kompaktleuchtmitteln konnten wir zudem einen geringen Energieverbrauch sicherstellen. Ergebnis ist damit auch ein kostensparender langer Wartungszyklus der Gesamtanlage. Dies bestätigt auch Herr Bade, Mitarbeiter der Bundesverwaltung der Gewerkschaft ver.di in Berlin: "Auch drei Jahre nach Inbetriebnahme konnten wir bei den rund 1.500 eingebauten SEDITEX-Leuchten keine nennenswerten Probleme feststellen." Das nennen wir Qualität und Zuverlässigkeit "Made in Münster"!

 

Projekt: Technisches Licht - "Custom Made in Münster - für LSG SkyChefs

Die neue „Heimatbasis” für das weltweit führende Cateringunternehmen LSG Sky Chefs in Frankfurt war bereits weitgehend fertig gestellt, als das beauftragte Unternehmen für die Elektroinstallationen die SEDITEX Leuchten und Lichtdecken GmbH mit der Lösung einiger Beleuchtungsprobleme betreute. Zu diesem Zeitpunkt waren rund 500 Lichtpunkte noch nicht mit einer entsprechenden Lichtlösung versehen.

Die bindende Vorgabe des Planers und der Betreiber war hier, die vorgesehene Anzahl der Lichtpunkte nicht zu erhöhen, um die gewünschte Lichtstärke beizubehalten. Die Lösung bestand daher in der Entwicklung mehrerer spezieller Leuchten für dieses anspruchsvolle Projekt.

In enger Abstimmung mit dem ausführenden Installationsunternehmen hat die SEDITEX Leuchten und Lichtdecken GmbH ein passendes Gesamtkonzept erarbeitet und präsentiert. Dabei galt es weitere wichtige Vorgaben zu beachten – unter anderem die Integration von Notlichtelementen in den verschiedenen Leuchten sowie die Ausführung als steuerbare Leuchten, sowohl in 1-10 V als auch in DALI Ausführung. In weniger als drei Wochen wurde die Konzeption in verschiedenen Produkten umgesetzt. Danach konnte zügig mit der Auslieferung der neuen Leuchtensysteme begonnen werden.

Auch bei diesem Projekt hat sich wieder einmal unsere hohe Fertigungstiefe bewährt. Von der Erstellung der CAD-Zeichnungen, über die Lichtplanung mit produkteigenen Planungsdaten, bis hin zur hauseigenen Feinblechverarbeitung liegt alles in einer Hand und wird zentral in einem Produktionsgebäude gefertigt. Dies ermöglicht es uns, individuelle Kundenwünsche immer zeitnah zu realisieren.

Das Projekt für die LSG Sky Chefs beweist erneut die Leistungsfähigkeit der SEDITEX Leuchten und Lichtdecken GmbH – wir nennen es Qualität und Zuverlässigkeit „Made in Münster”!

 

Projekt: WEICON Münster

Seit Jahrzehnten ist die WEICON GmbH & Co. KG mit Sitz in Münster einer der weltweit führenden Anbieter technischer Spezialprodukte. Die konsequente Kundenorientierung und das Know-how des Unternehmens hat hier in den vergangenen Jahren zu einem beispiellosem Wachstum geführt. Bereits Anfang 2005 liefen im Architekturbüro Jerzinowski aus Greven die Planungen für den Neubau der Firmenzentrale an. Neben der architektonischen Konzeption, die sich durch eine zeitlose und moderne Gestaltung mit einem gelungenen Materialmix auszeichnet, wurde gerade auch an der lichttechnischen Ausstattung besonders hohe Anforderungen gestellt. In enger Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro Jerzinowski realisierten wir einen komplexen Lichtkanal mit T-5 Leuchtmitteln.

Die Besonderheit: Sämtliche Leuchten werden mit Bewegungsmeldern und Tastern gesteuert und sind aufwändig in ein EIB-System integriert. Das Ergebnis ist ein funktionales Leuchtensystem, dass sich harmonisch in die Gesamtarchitektur einfügt.

 

Projekt: Onkologische Praxis

Die Praxis für Onkologie – integriert in einer westfälischen Klinik mit ihren ca. 900 Betten – stellt sich den wachsenden Herausforderungen eines sich dynamisch wandelnden Gesundheitsmarktes. Um den Patienten die neuesten medizinischen Verfahren anbieten zu können, wurden im Zuge der Neuorientierung und den damit verbundenen Umbaumaßnahmen selbständige, spezialisierte Abteilungen im Haus geschaffen.

Die besonderen lichttechnischen Vorstellungen der Haustechnik bei der Realisierung der Praxis wurden von uns im Vorfeld in Form einer detaillierten Lichtplanung dargestellt. Durch die dreidimensionale Präsentation der Lichtwirkung bot sich den Entscheidern bereits hier die Möglichkeit, verschiedene Leuchten in Ihrer Wirkung vor der eigentlichen Installation sicher beurteilen zu können.

Besonders der sensible Bereich der postoperativen Behandlung verlangte eine spezielle Beleuchtungstechnik der Räumlichkeiten. So wurde beispielsweise im Bereich der Ruhezonen mit steuerbaren Einbauleuchten gearbeitet, die durch ihre anpassbaren Lichtfarben für eine sehr angenehme und entspannende Atmosphäre sorgt. Die Regelbarkeit der Leuchten bietet zudem die Möglichkeit, das Licht auf sich ändernde Nutzungssituationen einzustellen.

Neben der detailliert ausgearbeiteten Planung war besonders die solide Produktausführung und Montagefreundlichkeit der Beleuchtungsanlage ausschlaggebend für die Entscheidung pro SEDITEX. Der stellvertretende Haustechnikleiter unterstrich diese Vorteile noch einmal: „Kurze Montagezeiten sind für uns ein wichtiger Faktor in der Kostenkalkulation!“ Mit der Realisierung der Lichttechnik in der Praxis für Onkologie durften wir auch hier unser kundenorientiertes Handeln, gepaart mit unserem langjährigen Know-how erfolgreich unter Beweis stellen.

 

Projekt: "Junge Köpfe" richtig ins Licht gesetzt

Für die Einrichtung seines zweiten Friseursalons „Junge Köpfe” hat sich Inhaber Andreas Steinke etwas Besonderes vorgenommen.

Der neue Salon sollte offen und übersichtlich sein, ohne kühl und anonym zu wirken. Der „Germania Campus” des Architekten Andreas Deilmann aus Münster bot für dieses Vorhaben die beste Voraussetzungen für dieses neue Konzept.

Um seine Ideen auch ins rechte Licht zu setzen, wandte sich Andreas Steinke direkt an uns. Zusammen entwickelten wir eine auf seine Wünsche und das Konzept maßgeschneiderte Lösung. Wichtige Kriterien waren hier die Funktion und Energieeffizienz, die durch ein stimmiges Designkonzept unterstützt werden sollten. Die lichttechnischen Elemente sollten sich zudem harmonisch in die klassisch moderne Architektur einfügen

An den zwölf Arbeitsplätzen sorgen nun Pendelleuchten in Form kleiner Lichtdecken mit digitaler Lichtsteuerung für optimale Lichtverhältnisse. Über den Verkehrsflächen hingegen akzentuieren energieeffiziente Halogenmetalldampfleuchten als Pendelleuchten den Boden. Durch diese Lösung wurde darüber hinaus eine besonders sichere Orientierung erzielt. Die Möglichkeit, die Beleuchtung der einzelnen Arbeitsplätze stufenlos digital dimmen zu können, stellte sich schnell als besonders praktikabel und flexibel heraus.

Nach einigen Monaten der Nutzung zeigt sich die gelungene Umsetzung unseres Lichtkonzeptes. Andreas Steinke: „Kunden und Mitarbeiter fühlen sich wohl und genießen die angenehme Atmosphäre in unserem neuen Salon.” Typisch SEDITEX Leuchten – Licht „Made in Münster”!